Kaffeepadmaschinen

Seit der Einführung der ersten Kaffeepadmaschine im Jahr 2001, haben sich einige Marken und Modelle auf dem Kaffeepadmaschinen-Markt etabliert. Die heutige gigantische Produktvielfalt bietet eine große Auswahl an Kaffeepadmaschinen mit unterschiedlichen Eigenschaften. Aus diesem Grund solltet ihr vor der Anschaffung einer Kaffeepadmaschine folgende Kaufkriterien beachteten.

Fassungsvermögen des Wassertanks – Das Fassungsvermögen der Wassertanks liegt bei den meisten kompakten Kaffeepadmaschinen zwischen 0,7 und 0,9 Liter. Das entspricht etwa fünf bis sechs köstlichen Kaffeekreationen (á 140 ml) mit einer Tankfüllung. Für Familien, Kaffee-Vieltrinker oder die Bürogemeinschaft ist deshalb ein größerer Wassertank geeignet.

Zusätzliche Einstellungen – Zwar lässt euch grundsätzlich jede Kaffeepadmaschine per Knopfdruck entscheiden, ob Ihr eine oder zwei köstliche Kaffees zubereitet wünscht. Leistungsstärkere Modelle am Markt bieten euch aber zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten wie die Kaffeestärke oder Art der Zubereitung.

Höhenverstellbarer Kaffeeauslauf – Diverse Modelle verfügen über einen höhenverstellbaren Kaffeeauslauf beziehungsweise Abtropfschale. Diese Funktion bietet die Freiheit, die eigenen Lieblingstassen, oder sogar Latte Macchiato Gläser, für den täglichen Kaffeegenuss zu verwenden.

Komfortausstattungen – Einige Kaffeepadmaschinen verfügen über eine integrierte Vorrichtung zum Milchaufschäumen. Diese kredenzen euch vollautomatisch köstliche Kaffeespezialitäten wie einen cremiger Cappuccino oder ein köstlicher Latte Macchiato.

Stromverbrauch – Die benötigte Leistung unterscheidet sich je nach Funktionsumfang der Maschine stark. Funktionen und Ausstattung wie etwa eine Vorrichtung zum Milchaufschäumen nehmen natürlich mehr Leistung in Anspruch.

Aroma-Düsen – Mit mehr Aroma-Düsen verteilt sich das heiße Wasser auf dem gesamten Kaffeepad und holt so aus jedem Körnchen Kaffeepulver einen vollen und kräftigen Geschmack heraus.